Rollrasendünger

Rollrasen wird bei uns immer beliebter, denn anstelle von Rasensamen, braucht er keine lange Wuchszeit und ist innerhalb weniger Tage zu betreten. Allerdings gestaltet sich die Anwuchs Phase als nicht ganz einfach, hier ist professionelle Pflege gefragt. Um ein strahlendes Grün und einen strapazierfähigen Rasen auf lange Sicht zu fördern, kann Rollrasendünger von Vorteil sein. Eventuell ist sogar der Kauf von einem Starterdünger für Rollrasen zu empfehlen.

Die wichtigsten Kriterien zum Rollrasendünger

  • den richtigen Dünger auswählen
  • Rollrasen richtig düngen
  • weniger ist mehr

Rollrasendünger kaufen – Empfehlungen

AMZN-Empfehlung:
SCHWAB Rollrasendünger® 25 kg
  • Schafft in kurzer Zeit eine dichte, dunkelgrüne, belastbare Rasenfläche
  • Ist zeitlich planbar, Wirkung ab dem 7. Tag über viele Wochen
  • Reduziert Moos und Unkräuter und fördert den schnellen Narbenschluss

Rollrasendünger ist auf jeden Fall zu empfehlen, eine Überdüngung allerdings ist zu vermeiden. Damit ein Rollrasen einen dichten Wuchs aufweist, sind eine sattgrüne Farbe, keine kahlen Stellen und frei von Unkraut nötig. Organischer Dünger ist bei dieser Art von Rasen nutzlos, kann ihm jedoch auch keinen Schaden zufügen. Allerdings wird das Wachstum von einigen Arten Unkraut gefördert.

Qualitätskriterien für die Auswahl

Welchen Rollrasendünger der Verbraucher auswählt, hängt insbesondere von der Jahreszeit der Nutzung ab. Rollrasen benötigt im Frühjahr und im Sommer eine heterogene Mineralienmischung mit hohem Stickstoffgehalt und Phosphor. Beides zusammen sorgt für ein sattes Grün.

Herbstdünger hingegen verfügt über eine größere Menge an Kalium, welches für die kalte Jahreszeit einen gewissen Schutz bietet. Verbraucher können sich an den Packungsangaben orientieren:

  • N gleich Stickstoff
  • P gleich Phosphor
  • K gleich Kalium

Der Handel bietet zudem einen Rollrasen – Universaldünger an, der für jede Jahreszeit geeignet ist.

Rollrasendünger in Form von einem Granulat, enthält größere Mengen an Stickstoff und beugt so Mangelerscheinungen vor. Allerdings ist die Wirkung nur von kurzer Dauer, wer seinen Rasen jedoch dieser Pflege unterzieht, muss keinen mineralischen Dünger nutzen.

Nachhaltig gestärkt wird ein Rollrasen mit einem organischen Dünger, der größere Mengen an Stickstoff enthält. Dieser besteht in der Regel aus Pflanzenabfällen oder aus Produkten tierischen Ursprungs. Beispielsweise sind in diesem Rollrasendünger Hornmehl oder Hornmehlspäne zu finden.

Damit der Rollrasen den Rollrasendünger optimal aufnehmen kann, sollte der Besitzer ihn mindestens einmal pro Jahr vertikutieren. Dabei wird der größte Teil an Moos, altem Rasenschnitt und Unkraut nicht nur entfernt, sondern der Boden auch gut auf den jeweiligen Dünger vorbereitet.

Um Rollrasendünger ordnungsgemäß aufzubringen, sind folgende Punkte einzuhalten:

  • Rollrasendünger im besten Fall auf einem frisch vertikutierten Rasen ausbringen
  • die Rasenfläche sollte trocken, jedoch nicht ausgetrocknet sein
  • der Dünger kann zwar per Hand ausgegeben werden, besser gestaltet es sich zwecks gleichmäßigerer Dosierung, einen Streuwagen zu nutzen
  • je nach Quadratmeter etwa zwischen 80 und 120 Rollrasendünger nutzen
  • nach dem Düngen die gesamte Fläche bewässern

Ob ein Rollrasen zur Übersäuerung neigt, kann der Hobbygärtner am stärkeren Moosbefall erkennen. Zudem findet sich in einem gut sortierten Baumarkt ein Tester, der den genauen pH – Wert erkennt. Liegt der Wert unter 5,5 muss der Rasen Kalk bekommen. Dies geschieht am besten in Form von mildem Vita Kalk oder einem Gesteinsmehl.

Rollrasendünger (nach Kundenbewertungen)

AMZN-Empfehlung:
SCHWAB Rollrasendünger® 12,5 kg
  • Schafft in kurzer Zeit eine dichte, dunkelgrüne, belastbare Rasenfläche
  • Ist zeitlich planbar, Wirkung ab dem 7. Tag über viele Wochen
  • Durch eine gleichmäßige Kornstruktur ist eine gute Ausbringung auch mit Streugeräten möglich
AMZN-Empfehlung:
SCHWAB Bodenstarter® 25 kg
  • Mobilisiert im Boden vorhandene festgelegte Nährstoffe
  • Enthält stickstoffbindende Bakterien
  • Bindet schädliche Stoffe
AMZN-Empfehlung:
SCHWAB Bodenstarter® 12,5 kg
  • Mobilisiert im Boden vorhandene festgelegte Nährstoffe
  • Stärkt das Pflanzengewebe
  • Enthält stickstoffbindende Bakterien
AngebotAMZN-Empfehlung:
WOLF-Garten - Universal-Streuer WE-B; 5455000
  • Verwendbar für Samen, Dünger, Sand, etc.
  • Streuen auf Knopfdruck
  • Streubreite individuell einstellbar von 0,5 m bis 2,50 m

Wie oft der Rollrasen eine Düngung benötigt, hängt insbesondere von individuellen Bedingungen wie zum Beispiel der Bodenbeschaffenheit ab. Generell empfehlen sich folgende Düngertermine:

  • Rasen mit mäßiger Beanspruchung: März/ April und September/ Oktober
  • stark beanspruchter Rasen: März, Mai, August und Oktober
  • Schattenrasen: zwischen März und April, sowie zwischen September und Oktober

Rollrasendünger (Top 10 nach Preis)

Viele der Rollrasendünger schaffen innerhalb kürzester Zeit eine dichte und belastbare Rasenfläche. Der Dünger reduziert nicht nur Moos, sondern auch andere Unkrautsorten und fördert einen schnelleren Narbenschluss. Das Produkt ist gleichfalls für Staudenbeete, Rosen und Hecken zu nutzen und in gleicher Dosierung verwendbar.

AMZN-Empfehlung:
Plantura Bio Rasendünger mit 3 Monate Langzeit-Wirkung, ideal im Frühjahr und...
  • Unser Plantura Bio-Rasendünger ist ein aus natürlichen Rohstoffen bestehender Dünger mit dem NPK-Verhältnis 8-1-6...
  • Er verfügt über eine Langzeitwirkung mit 3 Monaten Wirkungsdauer und versorgt Ihren Rasen ideal mit allen wichtigen...
  • Das organische Granulat ist leicht auszubringen (per Hand oder Streuwagen), riecht nicht und unterstützt ein...
AMZN-Empfehlung:
SCHWAB Bodenstarter® 12,5 kg
  • Mobilisiert im Boden vorhandene festgelegte Nährstoffe
  • Stärkt das Pflanzengewebe
  • Enthält stickstoffbindende Bakterien
AngebotAMZN-Empfehlung:
WOLF-Garten - Universal-Streuer WE-B; 5455000
  • Verwendbar für Samen, Dünger, Sand, etc.
  • Streuen auf Knopfdruck
  • Streubreite individuell einstellbar von 0,5 m bis 2,50 m
AMZN-Empfehlung:
SCHWAB Rollrasendünger® 12,5 kg
  • Schafft in kurzer Zeit eine dichte, dunkelgrüne, belastbare Rasenfläche
  • Ist zeitlich planbar, Wirkung ab dem 7. Tag über viele Wochen
  • Durch eine gleichmäßige Kornstruktur ist eine gute Ausbringung auch mit Streugeräten möglich
AMZN-Empfehlung:
SCHWAB Bodenstarter® 25 kg
  • Mobilisiert im Boden vorhandene festgelegte Nährstoffe
  • Enthält stickstoffbindende Bakterien
  • Bindet schädliche Stoffe
AMZN-Empfehlung:
COMPO FLORANID Start-Rasen Langzeit-Dünger, 3 Monate Langzeitwirkung,...
  • Ideal zur Nachsaat, Rasenneuanlage und Anlage von Rollrasen: Hochwertiger Rasendünger mit sehr guter Sofort- sowie...
  • Schnelles und sicheres Anwachsen: Optimale Versorgung des Rasens für 3 Monate, Schnelles und tiefes Wurzelwachstum dank...
  • Oberflächliches Einarbeiten des Düngers 2 - 3 cm tief ins Erdreich (vor dem Säen), Verteilung der Rasensamen und...
AMZN-Empfehlung:
SCHWAB Rollrasendünger® 25 kg
  • Schafft in kurzer Zeit eine dichte, dunkelgrüne, belastbare Rasenfläche
  • Ist zeitlich planbar, Wirkung ab dem 7. Tag über viele Wochen
  • Reduziert Moos und Unkräuter und fördert den schnellen Narbenschluss
AngebotAMZN-Empfehlung:
COMPO Rasen-Langzeitdünger, 3 Monate Langzeitwirkung, Feingranulat, 20 kg, 800...
784 Bewertungen
COMPO Rasen-Langzeitdünger, 3 Monate Langzeitwirkung, Feingranulat, 20 kg, 800...
  • Für einen dichten, sattgrünen Rasen: Hochwertiger Spezial-Rasendünger für den Zier-, Sport- und Spielrasen, Mit...
  • Robuster und tiefgrüner Rasen: Alle Nährstoffe in einem Düngekorn, Gezielte Abgabe des enthaltenen...
  • Leichte Handhabung: Gleichmäßige Ausbringung des Düngers mit der Hand oder dem Streuwagen auf den trockenen Rasen...
AMZN-Empfehlung:
SCHWAB Greenkeeper® 25 kg
  • Sorgt in kuzer Zeit für eine anhaltende dichte, dunkelgrüne, belastbare Rasenfläche
  • Erhöht die biologische Aktivität und sorgt für einen fruchtbaren Boden
  • Fördert Filzabbau in der Grasnarbe durch seine biologische Aktivität
AMZN-Empfehlung:
Samen Regenerationsmischung zur Nachsaat 5kg
  • Beste Schwab Qualität
  • Perfekt als Rasennachsaat

Anwendung, Tipps

Rollrasendünger wird in Fachkreisen als „Doping“ für den Rasen bezeichnet. Wird diese Art Rasen richtig gedüngt, kann er einen Schwung wichtiger Nährstoffe bekommen, die zwar nicht in jedem Fall immer notwendig sind, der Fläche jedoch auch keinen Schaden zufügt.

Rollrasendünger vereint gleich mehrere positive Kriterien. Hierzu zählen unter anderem:

  • der Dünger fördert das Wachstum
  • sorgt für einen sattes Grün
  • begünstig die Robustheit
  • sorgt für einen langlebigen Rasen

Allerdings darf im anderen Fall keine Überdüngung stattfinden, dieses kann der Besitzer schon optisch mit bloßen Augen erkennen. Sieht der Rasen schön grün aus und verfügt über einen durchgehend dichten Wuchs oder sind fleckenfreie oder kahle Stellen zu entdecken?

Bei letzteren beiden Anzeichen sollte ein Rollrasendünger der nächste Schritt sein. Gerade bei Ausnahmen, wie beispielweise ein stark beanspruchter Rasen, ist Rollrasendünger unverzichtbar. Die Grasnarben sind dann hohen physischen Beanspruchungen ausgesetzt, die im schlimmsten Fall bis einige Zentimeter unter die Bodenoberfläche reichen.

Diese Rasenflächen benötigen öfter einen Dünger, da sie es aus eigener Kraft oft nicht schaffen, sich selber zu regenerieren. Bei den Rollrasendünger – Sorten finden sich Unterschiede, denn je nach herrschender Jahreszeit, bietet der Handel den passenden Dünger an.

Herbstdünger bzw. Frühjahrsdünger sind so zusammengesetzt, dass sie einem Rasen den richtigen Mix an Nährstoffen verleihen. Sommerdünger zum Beispiel, wurde aus einem heterogenen Mineralienmix hergestellt, während ein Herbstdünger sich in der Regel auf Kalium spezialisiert.

Ob der Besitzer des Rasens einen organischen oder mineralischen Rollrasendüngerdünger wählt, bleibt ihm überlassen. Doch auch bei diesen beiden Sorten gibt es kleine Unterschiede. Mineralischer Dünger besteht aus reichlich Stickstoff, Kalium und Phosphor und verspricht eine schnelle, sowie aber auch eine nur kurzfristige Wirkung.

Organischer Rollrasendünger hingegen, ist gezielt auf einen permanenten Langzeiteffekt ausgelegt. Dieser Dünger basiert zum größtenteil auf Stickstoff, während die Grundlage für organischen Dünger aus pflanzlichen und tierischen Abfallprodukten besteht.

Viele Rasenbesitzer schwören auf Kompost oder Hornspäne, was einem Rollrasen guttut, aber einen längeren Zeitraum benötigt, um zu wirken. Mikroorganismen müssen die organischen Bestandteile erst zersetzen, da diese in gebundener Form in den Boden gelangen.

Mineralischer, als auch organischer Rollrasendünger muss gleichmäßig verteilt werden. Experten empfehlen für diese Arbeit einen Streuwagen, den Anwender in manchen Fachmärkten ausleihen können. Das Ausbringen des Düngers erfolgt in längs -, als auch in Querrichtung, um den Dünger gleichmäßig verteilen zu können. Nach dem Düngen ein ausreichendes Bewässern nicht vergessen und den Rollrasen nicht sofort mähen, da ansonsten die Gefahr besteht, dass zu viel Dünger verloren geht.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.